Links


Dirk Nowakowski Märchen-und Geschichten-Erzähler
Das Mondschaf THEATER mit PUPPEN PuppenspielerInnen
Figuren- und Objekttheater haben ein weltweites Netzwerk gebildet.
Es besteht unter anderem aus Theatern, freien Gruppen, großen Verbänden sowie Hochschulen und es erstreckt sich über den ganzen Globus

ÜBER UNS – HISTORISCHES

Die folgenden Artikel sind der Broschüre

40 Jahre Mannheimer Puppenspiele

aus dem Jahr 1999 entnommen

Premieren 1958-1998

und beteiligte Personen


Erläuterung:

1 = Inszenierung, 2 = Ausstattung/Figuren, 3 = Mitarbeit, 4 = SpielerInnen / ** = soweit nachvollziehbar / B = Technik / Tb = Stimme vom Band, * = später eingestiegen,

Team = alle zu dieser Zeit für das Puppentheater Tätigen. WA = Wiederaufnahme

Hinweis:

Die jeweils Beteiligten werden schwerpunktmäßig erwähnt, da auch die SpielerInnen meist intensiv an der Gesamtherstellung mitgewirkt haben.


07.06.58

Theater auf dem Arm (Erw)

1: Helfrich, Hachgenei, Maret 2: Freie Akademie, 3: Team 4**: Wallenstein·Baranski*·Hachgenei·Lamey·Maret·Zimmermann B: Macioszek

24.10.59

Der Zwerg Nase (ab 5 J)

1: Helfrich, 2: Team/Freie Akademie, 4**: P.Schmidt·Wallenstein·Helfrich·Zimmermann B:Macioszek

WA 64: Wallenstein·Geisler*·Helfrich·Oswald

30.06.60

Das Gespenst von Canterville (Erw)

1: Helfrich, 2: Team/Freie Akademie/Sander, 4**: Gilbert·P.Schmitdt·Hachgenei·Helfrich·Schneider·Zimmermann·Baranski*·Trauner*

B:Baranski/Trauner, Tb:Maret WA 1966: Marx*

15.01.61

Dr. Dolittle (ab 5 J)

1: Helfrich, 2: Team/Freie Akademie/Sander, 4**: Pfeifer·Wallenstein·Helfrich·Zimmermann·Oswald*·Trauner*·Sauter*

03.12.64

Der Lügner (Erw)

1: Helfrich, 2: Böhme/Sander, 4**: Gilbert·Wallenstein·Baranski·Hachgenei·Helfrich B: Trauner

05.12.64

Der falsche Prinz (ab 5 J)

1: Helfrich, 2: Veith , 4**: Pfeifer·Helfrich·Oswald·Sauter·Mehlhorn*·Schmidt*

Jan.70

Der Prozeß um des Esel Schatten, szenische Lesung (Erw)

4: Oppenheimer·Sessig·Baacke·Hatzig·Kunst·Maret·Kitsch·Zimmermann

23.04.71

Wer arm ist der ist reich (Erw)

1: Baacke, 2: Frömel, 4: Mehlhorn·Sessig·Baacke·Dietrich·Ludwig·K.H.Kunst·Maret·Ratzkowski·M.Stadler B: H.v.Neuenstein

25.04.71

Der gestiefelte Kater (ab 5 J)

1: Baacke, Kunst, 2: Sander, 3: Liebold, 4: Oppenheimer·Baacke·Maret·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein·Oswald

22.10.72

Das tapfere Schneiderlein (ab 5 J)

1: Baacke, 2: Frömel, 3: Liebold, 4: Bauer·Oppenheimer·Baacke·Geisler·K.H.Kunst·Oswald

27.10.73

Geld Geld Geld, ohne Puppen, (Erw)

1: Baacke, 3. Becker-Stauffert, 4: Oppenheimer·Baacke·Dietrich·Frömel·Maret·K.H.Kunst· B: H.v.Neuenstein

17.10.73

Münchhausen (Erw)

1: Baacke, 2: Frömel, 3: Liebold, 4: Becker-Stauffert·Oppenheimer·Schmitt·U.Stadler·Baacke·Frank·Dietrich·H.Stadler·K.H.Kunst·Ludwig, B: H.v.Neuenstein

04.11.73

Fridolin und die Zauberer, ohne Puppen (ab 4 J)

1: Baacke, 2: Frömel, 4: Becker-Stauffert·Oppenheimer·Baacke·Frömel B: H.v.Neuenstein

29.09.74

Kasperls lustige Streiche (ab 4 J)

1: Baacke,Becker-Stauffert, 2: Frömel, 4: Becker-Stauffert·Oppenheimer·Baacke·Frömel·Willsch·(Fuchs*·K.H.Kunst*)

26.10.74

Pälzer Sprüch, ohne Puppen (Erw)

1: Baacke, 4: Becker-Stauffert·Oppenheimer·E.Schmitt·Baacke

26.10.75

Ein ganz verwünschter Tag (ab 4 J)

1: Baacke, 2: Frömel, 4: Becker-Stauffert·Oppenheimer·Baacke·Willsch

15.10.78

Rumpelstilzchen (ab 5 J)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 2: Sand, 4: Braun·D.v.Neuenstein·E.Schmitt·H.v.Neuenstein·K.H.Kunst

09.03.79

Die Panne, szenische Lesung, (Erw)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 4: Barth·Braun·Hatzig·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

12.01.80

Ein Sommernachtstraum (Erw)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 4: H.v.Neuenstein·B.Schmitt·E.Schmitt·Fritz·K.H.Kunst·

H.v.Neuenstein Tb: Oppenheimer·Zimmermann

19.10.80

Die kleine Hexe (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: Maier, 4: D.v.Neuenstein·E.Schmitt·Cartoir*·Barth·H.Kunst·H.v.Neuenstein Tb: Fuchs·Heibel·D.Kunst

24.10.81

Peter und der Wolf (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: Sand, 4: Braeckow·D.v.Neuenstein·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

21.05.82

Katharina Knie (Erw)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein,

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·E.Schmitt·Barth·Braun·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein B: Kopietz

17.11.82

Die Geschichte vom Soldaten, mit Orchester (Erw)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 4: K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

07.10.84

In einem Schloss in Schottland (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: Maier,

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·Barth·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

13.10.85

Die Bremer Stadtmusikanten (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: H.v.Neuenstein/Braeckow,

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·Barth·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

29.11.87

Der Hühnerhof, Knirpseveranstaltung, (für 3-5 Jährige)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braeckow, 3: Team, 4: Braeckow·D.v.Neuenstein·H.v.Neuenstein

03.03.88

Der Grosstyrann und das Gericht (Erw)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 2: H.v.Neuenstein/Braeckow, 4: Albers·Braeckow·Heselberger*·D.Kunst·D.v.Neuenstein·Barth·Hesse·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

22.10.89

Florian der Menschenriese (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein/Steinmann, 2: Braeckow/H.v.Neuenstein, 3: Team

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·H.v.Neuenstein

01.12.89

Peter und der Wolf (für 3-5 Jährige)

1: H.v.Neuenstein 2: Braeckow 3: Team 4: Braeckow·D.v.Neuenstein·H.v.Neuenstein

21.10.90

Mathilde und das Gespenst (für 3-5 Jährige)

1: H.v.Neuenstein, 2: Maier/Braeckow, 4: Braeckow·D.v.Neuenstein·H.v.Neuenstein

14.11.92

Aus dem Koffer geplaudert (Erw)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braeckow, 3: Team, 4: H.v.Neuenstein

26.03.93

Das Puppenspiel vom Doktor Faust (Erw)

1: Carcu, 2: Maier/Braeckow/Boloesku, 3: Team, 4: Braeckow·Heselberger·Barth·H.v.Neuenstein B: Braun

23.10.93

Der gestiefelte Kater, solo (ab 5 J)

1: Carcu, 2: Braeckow, 4: H.v.Neuenstein

30.01.94

Die Bremer Stadtmusikanten (für 3-5 Jährige)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braekow, H.v.Neuenstein, 4: Braekow·D.v.Neuenstein·H.v.Neuenstein

10.12.94

Der Zauberhain (ab 5 J)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braeckow/Nowakowski, 4: Braeckow·Nowakowski

04.03.95

Der Froschkönig (für 3-5 Jährige)

1: Carcu 2: Buehl+Maier+Team/H.v.Neuenstein 3: Team 4: D.v.Neuenstein

31.01.98

Das Traumfresserchen (für 3-5 Jährige)

1: Holzwart/H.v.Neuenstein 2: Buehl+Team/v.Neuenstein 3: Team 4: H.v.Neuenstein/Nowakowski*

28.03.98

Der Hasenhirte (ab 5 J)

1: Holzwart, 2: Buehl+Team, 3: Team, 4: Decker·Hilsenbeck-Lay·Laist·Landwehr·Zgrihs-Rotermund·C.Habeck·Vakalakis



Wiederaufnahmepremieren (mit wichtigen Veränderungen)


03.12.64

Der Zwerg Nase (Hauseröffnung U2, Hochparterre)

4: Gilbert·Mehlhorn·K.H.Kunst·Maret·Oswald

06.12.70

Der Zwerg Nase (Hauseröffnung U2, Kellerräume)

1:Kunst, 4: Gilbert·Oppenheimer*·Baacke·Geisler*·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein*·Oswald

09.12.70

Der falsche Prinz (Hauseröffnung Kellerräume)

4: Baacke·Geisler·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

14.11.74

Wer arm ist der ist reich (Erw)

1: Baacke,K.H.Kunst, 2: Ries,Frömel, 4**: E.Schmitt·Oppenheimer·Baacke·Ludwig·

Maret·Ratzkowsky B: H.v.Neuenstein

--.10.76

Der gestiefelte Kater (neues Team)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 4: Goebel·Mehlhorn·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

27.04.77

Das Gespenst von Canterville (neues Team, Bühnenbild, Musik)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein/v.Uttenrodt, 2: Sand, 3: Team, 4: Goebel·Mehlhorn·D.v.Neuenstein*·Braun·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein·Reichel B: Kopietz

21.10.79

Der Zwerg Nase (neues Bühnenbild, Neuinszenierung)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein, 2: Maier, 4: Braeckow·D.v.Neuenstein

·Barth·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

09.10.83

Rumpelstilzchen (neue Dekoration)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: Sand, 4: D.v.Neuenstein ·E.Schmitt·Barth·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

19.10.84

Münchhausen (neue Spieler)

1: H.Kunst/H.v.Neuenstein, 2: Frömmel, 4: Braeckow·D.Kunst·Barth

·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

11.10.87

Der Zwerg Nase (neue Figuren)

1: H.v.Neuenstein 2: Maier/Braeckow+H.v.Neuenstein

4: Braeckow-D.Kunst-D.v.Neuenstein-Barth-Maier-K.H.Kunst-H.v.Neuenstein

09.10.88

Rumpelstilzchen (neue Figuren)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst 2: Sand/Braeckow,

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·Braun·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

07.10.90

Die kleine Hexe (teilweise neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein/K.H.Kunst, 2: Maier,

4: Braeckow·D.v.Neuenstein·Barth·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein

16.11.90

Das Gespenst von Canterville (neues Team)

1: K.H.Kunst/H.v.Neuenstein/v.Uttenrodt, 2: Sand, 3: Team,

4: Goebel·Mehlhorn·D.v.Neuenstein*·Barth*

·Braun·K.H.Kunst·H.v.Neuenstein·Reichel B: Kopietz

02.10.92

Der Zwerg Nase (neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein, 2: Maier/Braeckow+H.v.Neuenstein,

4: Heselberger*·D.v.Neuenstein·Stößer·Nowakowski


Die Bremer Stadtmusikanten (neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braekow, H.v.Neuenstein,

4: Braekow·Kaiser·Nowakowski

26.03.93

Das Puppenspiel vom Doktor Faust (teilweise neue Spieler)

1: Carcu, 2: Maier/Braeckow, 3: Team,

4: Heselberger·Barth·Braun·H.v.Neuenstein B: C.Habeck

23.02.97

Der Hühnerhof (teilweise neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein, 2: , 4: Braeckow·Laist·Runge·H.v.Neuenstein

05.11.98

Florian der Menschenriese (neue Dekoration, teilweise neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein, 2 Buehl+Team, 4: Hilsenbeck-Lay·Braun·Nowakowski

14.11.99

Florian der Menschenriese (Drache neu, weitere, neue Spieler)

1: H.v.Neuenstein, 2: Braeckow+Nowakowski / Buehl+Nowakowski, 4: Heselberger·Braun·H.v.Neuenstein·Nowakowski



Brief an die aktiven Puppenspieler

zum Abdruck in der Broschüre 40 Jahre mannheimer puppenspiele


Liebes Puppenspiel-Team!


„4o Jahre Puppenspiele“ – dankeschön für die Einladung zum Mitfeiern, die ich natürlich gerne annehme. Zumal ich mich nicht ganz unschuldig fühle, dass es bald was zu feiern gibt. Gleich zum Auftakt des Jubiläumsjahres, am Tag der offenen Tür, ca. 25oo Besucher! Am Anfang meiner Mitarbeit könnte das wohl die Besucherzahl einer ganzen Spielzeit gewesen sein.

Lang, lang ist’s her – und erinnernswert, was dazwischenliegt . . .


Unvergeßlich bereits mein „Antrittsbesuch“: Junger Theatermann, designierter Theatergemeinde-Geschäftsführer, will, na klar, auch deren Puppentheater kennenlernen. Am 1. Adventssonntag 1965, etwa 2o Minuten vor Beginn von ZWERG NASE, begrüßte uns der Kassendienst im noch menschenleeren Kassenvorraum mit der etwas angestrengt-zuversichtlichen Nachricht, dass soeben eine Omi mit 2 Kindern die ersten Karten gekauft habe. Dies sei ein gutes Omen für weitere Besucher, sodaß – höchstwahrscheinlich - die Aufführung stattfinden werde. Sie fand statt und erfreute Jung und Alt, während meine Frau und ich, angesichts der wenigen, sich im Zuschauerraum schier verlierenden Menschlein, nicht recht froh wurden, uns fragten, ob das wohl Zukunft haben könne. Wir entschieden uns für’s Anpacken – und haben es nie bereut.


Nie? Vielleicht doch. So ab und zu.

Beispielsweise, als die Stadt wegen schulischen Eigenbedarfs den Nutzungsvertrag für die damaligen Puppenspielräume kündigte: Die monatelangen Überlegungen, Verhandlungen mit den städtischen Ämtern. Und mit dem Theatergemeinde-Vorstand um die notwendigen Investitionen. Alles drohte zu Klippen der Mutlosigkeit zu werden. Darüber halfen allerdings der unerschütterliche Ensemblegeist und die überregionalen Erfolge unserer strapaziösen „Wanderbühnen-Tätigkeit spielend hinweg.


Die Einweihung unseres (hoffentlich endgültigen) eigenen Theaters markiert in meiner erinnerung den ersten Moment wirklichen Aufatmens, das Ende des Überlebenskampfes der Puppenspiele. Die allseits positive Resonanz auf die Eröffnungspremiere brachte steigende Besucherzahlen. Aus dem „ewigen Sorgenkind der Theatergemeinde“ wurde langsam aber sicher das wohlgefällig präsentierte Prachtkind.

Verzeihung, Ihr Lieben: ich weiß, die Puppenspiele sind längst erwachsen, emanzipiert. Sie möchten nicht gerne an die Anhängigkeit der Kinderjahre, an das manchmal schwierige, von wechselseitigem Liebesentzug bedrohte Mutter-Kind-Verhältnis erinnert, nicht mehr „Kind der Theatergemeinde“ genannt werden. Aber aus meiner Sicht gehört das nun mal zur Vita der Puppenspiele dazu und deshalb hierher.


Die Schlag auf Schlag sich einstellenden künstlerischen Erfolg, der permanente Zuwachs an Akzeptanz und Ansehen, das war schon wirklich sagenhaft!


Oder siehst das nur in der Rückschau so toll aus? Oh nein!

Klar, das war alles hart bis mühevoll erarbeitet, unglaublich ambitioniert, phantasiereich, mit bewunderswürdiger Geduld und Einsatzbereitschaft und staunenswerter Könnerschaft.


Und Rückschläge gab’s auch, oh ja. Aber wenn wir mal – nicht alle Bäume können in den Himmel wachsen – eine Krüppelkiefer in den Sand gesetzt hatten, dann war auch die das Exempel wert und hat die Puppenspiele weitergebracht, zu heutigem Ansehen.


Dass die dafür vom gesamten Team (!) erbrachte Knochenarbeit die Grenzen einer „zumutbaren Belastung“ weit überschritt, haben wir alle wohl weitgehend verdrängt, damals. Ich habe mir da im Nachhinein einige Vorwürfe gemacht. Mein „Trost“: Dass ich mich nie ausgeklammert, mich selber auch nicht geschont habe, eigentlich immer mittendrin war, da wo der Schaffensrausch zum Strudel wurde, der uns zusammenhielt.


Was noch dranhing, wie Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Disposition, habt Ihr nach und nach weitgehend übernommen; an „Amtlichem“ blieb eh noch genug.


Und hier sei es nun auch genug. Es ging mir halt so durch den Kopf . . .


In herzlich-fröhlicher Verbundenheit


Karl H. Kunst aus Bad Tölz Anfang 1999



Mitwirkende der

mannheimer puppenspiele

von damals bis heute (1999) - in alphabetischer Reihenfolge


Renate Adler Klaus Altschwager Günter Baacke Paul Baransky Birgit Barsch Karen Barth Otto Barth Eva Bauer-Guyot Susanne Baum Paula Becker-Staufert Jeanette Behaghel Elke Benett Charlotte Bergengruen Herr Berger-Bergner Traudel Bies Dietrich Bogumil Daniela O. Boloescu Heinz Böhme Karl Bossert Helga Braeckow Konrad Braun Heidi Buehl Katrin Bünting Viktor Carcu Susanne Carsten Elisabeth Catoir Ute Decker Gerd Dehoff Pit Dietrich Barbara Domcke Anne-Rebekka Düsterhoff Barbara Evers Frau Eisert, Hans-Jürgen Fettig Jörg Fey Karl-Heinz Frank Markus Fritz Walter Frömel Gertrud Früh Charlotte Fuchs Michael Geisler Gerhard Gerber Antoinette Gerstle Dr. Siegfried Gert Wilma Gilbert Heike Göbel Christopher Habeck Ute Habeck Renate Hachgenei Jürgen Hachgenei Ilse Hankel Herr Hansen Hans-Otto Hatzig Ute Heibel Jochem Helfrich Dr. Wilhelm Herrmann Ursula Heselberger Thomas Hesse Gudrun Hieber Fred Hildebrand Claudia Hilsenbeck-Lay Franz Hohler Peter Holzwarth Frau Hört Herr/Frau Huge Gudrun Hüsch Elsbeth Janda Ursel Joos Iris Kaiser Norbert Kaiser Florian Kaiser Herr Käshammer Ulrike King Stefan Kinkel Josef Kitsch Heiner Knappe Jürgen Kopietz Herr/Frau Köppel Claudia Korf Wolfgang Korn Ilse Korn Frau Krahn Karl H. Kunst Dorothee Kunst Regina Laist Helmut Lamey Petra Landwehr Matthias Legat Rosi Legat Gerda Liebold Wolfgang Liebold Frl. Listner Wolfgang Ludewig Egon Ludwig Astrid Lukas Erna Lüpkes Heinrich Lüpkes Hubert Macioszek Roland E. Maier Theo Maret Gisela Marx Anke Mehlhorn Ekkehard Merz Herbert Molitor Roswitha Mörk Beate Moroso Roswitha Mühlig Ursula Müller Rolli Müller Klaus Nagel Doris von Neuenstein Heinz von Neuenstein Ute Neureither Hartmut Nickel Michaela Nörr Fritz Nötzold Dirk Nowakowski Karin Nüssle Charlotte Ockenfuß Walter Oehmichen Charlotte Oppenheimer Dieter Oswald Wassilios Papadopoulos Christoph Pfau Elisabeth Pfeifer Karen Pfeiffer Walter Pott Daniela Preis Paul Prieur Hans-R. Purschke Ellen Pust Amèlie Putzar Michael Ratzkowsky Peter Reichel Günter Reiniger Arnold Richter Walter Riemenschneider Peter Röders Christiane Roth Sabine Runge Donald C. Runnicles Oskar Sand Agathe Sander Sevasti Sarantis Rudolf Sauter Uwe Schäfer Martina Scherning Petra Schmitt Birgit Schmitt Erika Schmitt Günter Schneider H. J. Soldan Tasja Scholtyssek Vater+Mutter Seiler Gerhard Seiler Walli Sessig Peter Sommer Natalie Spinner Miriam Spinner Robert Sprinzel Ute Stadler Helmut Stadler Andrea Steffens Benita Steinmann Peter Steinmann Tine Stempel Birte Stößer Sabina Stranek-Löb Karl Trauner Leo von Uttenrodt zu Scharfenberg Niko Vakalakis E.-Th.Veith Britta Vrana Markus Wagner Clara Wahlbröhl Annegret Wallenstein-Saure Paul Walter Rica Waschkau Helmut Weise Gisela Weise Dorothee Welker Gerd Wenzel Sabine Wiegand Marcel Willsch Franz Wittenbrink Otto Wolf Jutta Wolf-Zier Gudrun Wollnik Angelika Worm Ingrid Zgrihs-Rotermund Walter Zimmermann Jutta Zimmermann

-soweit zu recherchieren-



Mitwirkende der mannheimer puppenspiele zur Spielzeit 1999/2ooo

in alphabetischer Reihenfolge

Otto Barth, Konrad Braun, Katrin Bünting, Ute Decker, Charlotte Fuchs, Tony Gerstle, Christopher Habeck, Ute Habeck, Ursula Heselberger, Heinz von Neuenstein, Dirk Nowakowski, Niko Vakalakis, Ingrid Zgrihs-Rotermund