Home


Und wenn sie den ergreifenden

oder auch den komischen Begebenheiten lauschten,

die auf der Bühne dargestellt wurden,

dann war es ihnen, als ob jenes nur gespielte Leben

auf geheimnisvolle Weise wirklicher wäre, als ihr eigens, alltägliches.

Und sie liebten es, auf diese andere Wirklichkeit hinzuhorchen.

(aus: Michael Ende, MOMO)




Liebe Zuschauerin, lieber Zuschauer,

wir haben zurzeit SPIELPAUSE!


Unsere Protagonisten Mathilde und das Gespenst, Der Zwerg Nase, Das Traumfresserchen, Der gestiefelte Kater, Die Bremer Stadtmusikanten, Der Fischer und seine Frau machen Urlaub.


Der große Niklas und der kleine Geist sind währenddessen kräftig am üben, damit im Herbst die kommende Spielzeit mit unserer Premiere eröffnet werden kann.


Über E-Mail sind wir bis dahin erreichbar; Weiteres finden Sie hier auf der homepage.


Bis dahin wünschen wir eine schöne Zeit!


Ihre

mannheimer puppenspiele




Die Puppenspieler

Sie sind Künstler, Handwerker und Geschäftsleute, die letzten Generalisten.

Sie können neue Stücke bilanzieren, ihre Einnahmen kaschieren und ihre Puppenrohlinge inszenieren. Oder ist es umgekehrt!?

Egal - , Puppenspieler können sowieso alles, sei es als

Musikausübende, Licht-, Ton und Tricktechniker, Werbeagenten,

Miniaturkostümschneider (en gros) oder Modellbauer (en détail),

als Übermaler und als Spezialisten für Großtansporte in Kleinlieferwagen und so weiter.


Zuweilen sind sie recht grobe Gesellen, denen noch das Jahrmarksblut in den Adern fließt, aber auch feinsinnige Literaten, die sich im Kulturgeschehen auskennen. Zu ihren kindlichen Zuschauern sind die manchmal väterlich streng oder mütterlich verzeihend.


Puppenspieler sind eine seltsame Mischung aus Regisseur, Spieler und Bühnengestalter. Sie können eben (fast!) alles, und was sie nicht können, können sie doch vortäuschen oder delegieren. Kurz gesagt:

obwohl sie oft schwarz gekleidet sind, sind sie doch recht bunte Vögel.

(frei nach einer Satire von Fritz Pietz - Puppenspiel-Information 78/1998)